Skitouren im Grossarltal

Dem Trubel der Skipiste entkommen und die Ruhe des Winters genießen.

Das Grossarltal bietet Skitourengehern ein Gebiet das seines gleichen sucht.
Verschiedenste Touren aller Schwierigkeitsgrade laden Skitourengeher dazu ein, ein Winterwunderland abseits dem Pistentrubels zu erleben.

  • Unverspurte Hänge herunterwedeln.
  • Den Berg mit eigener Kraft bezwingen.
  • Die unbeschreibliche Ruhe des Winters und der Berge geniessen.
  • Almen auch im Winter besuchen.
  • Unberührte Natur erleben.
  • Tief verschneite Wälder durchwandern.
  • Die Sonne ins Gesicht scheinen lassen.
     

Winterzauber im Grossarl

Das Skitourengehen nimmt in den letzten Jahren stark an Popularität zu.
Mit den Skiern auf den Berg zu steigen hat nochmals eine ganz andere Bedeutung als mit dem Lift nach oben zu kommen.
Wer sich mit Schneelage und Tiefschneeabfahrt nicht ganz so wohl fühlt dem bietet sich auch die Chance eine Tour am Rand der Piste zu gehen und die bestens präparierte Piste für die Abfahrt zu nutzen.

Hier sind die jeweiligen Regeln der Bergbahnen zu beachten.
Allgemeine Regeln die überall gelten sind:

  • gehen nebeneinander ist zu vermeiden
  • die Piste sollte nur an sehr gut übersichtlichen Stellen gequert werden

Regeln beim Skitouren gehen

Vor allem im Winter sieht man durch Spuren im Schnee wie viele Tiere sich in den Bergen aufhalten. Hierzu gelten folgende Regeln:

• Ein ruhiges Verhalten am Berg ist Pflicht.
Wildruhezonen beachten. Die Wildtiere müssen vor allem im Winter mit ihrem Energiehaushalt sparsam umgehen. Eine unnötige Flucht kann für das Wild auch den Tod bedeuten.
• Das Skitourengehen in der Dämmerungsphase ist zu unterlassen um die Wildtiere nicht unnötig zu stören.
Wildtierfütterungen sind großräumig zu umgehen.
Wiederaufforstungsgebiete und Jungwälder meiden. Die Ski Kanten verletzen junge Bäume.
Hunde sind beim Skitourengehen immer an der Leine zu führen.

Unterkünfte

Unterkünfte im Grossarltal